Like Us On Facebook

Facebook Pagelike Widget
Foto des Reichtagsgebäudes in berlin bei Sonenschein.

© Pixabay/RBetexion

Die Kuppel des reichtagsgebäudes am Abend.

© Pixabay/Steffen Wahl

Schild zur U-Bahnstation "Bundetag" in Berlin

© Pixabay/Thomas Ulrich

Besuchen Sie den Bundestag

IHR BESUCH IM DEUTSCHEN BUNDESTAG

Jedes Jahr besuchen zwei Millionen Menschen die Reichstagskuppel. 800.000 Personen nutzen zudem jährlich die Möglichkeit, durch Führungen, Plenarbesuche und Infovorträge einen Einblick in die Arbeit des Deutschen Bundestages zu bekommen. Wenn Sie selbst einmal Berlin und speziell den Bundestag besuchen möchten und aus dem Wahlkreis Vorderpfalz kommen, können sich auch gern an mein Berliner Büro wenden, das Ihnen bei der Planung und Anmeldung Ihres Besuches behilflich ist.

Im Folgenden informiere ich Sie über die verschiedenen Besuchsmöglichkeiten im Einzelnen.
Für selbstständige Besuche und Führungen in den Gebäuden des Deutschen Bundestages müssen Sie sich zuvor beim Besucherdienst anmelden. Alle Kontaktdaten und weitere Informationen erhalten Sie unter bundestag.de/besucher. Da nicht allen Anfragen entsprochen werden kann, sollten Sie Ihren Besuch möglichst frühzeitig planen.


Reichstagskuppel besichtigen

Von der Reichstagskuppel aus bietet sich Ihnen ein Panoramablick über Berlin. Die Reichstagskuppel ist täglich von 8 bis 24 Uhr für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Der letzte Einlass findet um 21.45 Uhr statt. Kuppel und Dachterrasse des Reichstagsgebäudes können kostenlos besichtigt werden, eine Besichtigung ist jedoch nur mit vorheriger Anmeldung (Einzelpersonen oder Gruppen) möglich. Für eine bequeme Terminanfrage steht ein Online-Formular zur Verfügung.  Besucherinnen und Besucher, die sich spontan zu einer Besichtigung entschließen, können sich mit einem Vorlauf von nur zwei Stunden im Rahmen der freien Kapazitäten in der Serviceaußenstelle des Besucherdienstes an der südlichen Seite der Scheidemannstraße, direkt neben dem Berlin-Pavillon, anmelden.


Besuch einer Plenarsitzung

Während der Sitzungswochen haben Sie die Möglichkeit, für eine knappe Stunde von der Besuchertribüne des Deutschen Bundestages eine Plenarsitzung live mitzuerleben. Plenarsitzungen finden immer in Sitzungswochen am Mittwoch von 15 bis 17 Uhr, am Donnerstag ganztätig und am Freitag bis ca. 14 Uhr statt. Weitere Informationen erhalten Sie auf bundestag.de/besuche/fuehrung.


Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals

An sitzungsfreien Tagen gibt es die Möglichkeit, an einem Vortrag auf der Besuchertribüne des Plenarsaals teilnehmen, in dem über die Arbeit des Bundestages und die Geschichte des Reichstagsgebäudes informiert wird. Der Vortrag dauert etwa 45 Minuten. Weitere Informationen erhalten Sie auf bundestag.de/besuche/fuehrung.


Führung durch das Reichstagsgebäude

Darüber hinaus gibt es zusätzlich in sitzungsfreien Wochen und an Wochenenden die Möglichkeit, an einer 90-minütigen Führung durch das Reichstagsgebäude und/oder durch die anliegenden Liegenschaften des Deutschen Bundestages (Paul-Löbe-Haus, Jakob-Kaiser-Haus, Marie-Elisabeth-Lüders-Haus) teilzunehmen. Angeboten werden Hausführungen durch das Reichstagsgebäude, Hausführungen mit dem Schwerpunkt Parlamentsgeschichte sowie Kunst- und Architekturführungen. Nähere Informationen und Anmeldung auf bundestag.de/besuche/fuehrung.


Besuch des Bundestages auf Einladung des Abgeordneten

Jedes Mitglied des Deutschen Bundestages kann pro Jahr im Rahmen von bezuschussten Kontingenten Besuchergruppen aus seinem Wahlkreis zu einem Besuch beim Deutschen Bundestag einladen. Die Mindesteilnehmerzahl pro Gruppe beträgt hierbei zehn Personen.

Das Programm umfasst in der Regel einen Informationsvortrag auf der Besuchertribüne (ca. 45 Minuten) oder die Teilnahme an einer Plenarsitzung (ca. 45 Minuten) sowie die Möglichkeit, mit dem einladenden Abgeordneten ins Gespräch zu kommen (ca. 1 Stunde), und wird mit einem kostenlosen Essen im Besucherrestaurant abgerundet. Ein Besuch der Reichstagskuppel ist grundsätzlich ebenfalls vorgesehen.

In Abhängigkeit vom gewählten Transportmittel erhalten die Besuchergruppen einen Fahrtkostenzuschuss. Bei Reisen mit der Deutschen Bahn werden so zum Beispiel die tatsächlichen Fahrtkosten bis zur Höhe des preisgünstigsten DB-Gruppenspartarifs 2. Klasse erstattet. Der Selbstkostenanteil pro Person liegt derzeit bei zehn Euro.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir pro Gruppe nur eine begrenzte Anzahl Plätze fördern können, um möglichst vielen Menschen die Chance zu bieten, an einer solchen Informationsfahrt teilzunehmen. Gruppen mit mehr Teilnehmerinnen und Teilnehmern müssen die Mehrkosten entsprechend auf die gesamte Gruppe umlegen.

Da die Nachfrage nach dieser Förderung erfahrungsgemäß sehr groß ist, bitte ich Sie, sich frühzeitig an mein Berliner Büro zu wenden, per E-Mail unter christian.schreider@bundestag.de oder telefonisch unter 0621 518016


Drei Tage Berlin erleben

Dreimal im Jahr hat jeder Abgeordnete die Möglichkeit, 50 Bürgerinnen und Bürger aus seinem Wahlkreis zu einer dreitägigen, kostenlosen Informationsreise nach Berlin einzuladen. Neben der Besichtigung des Deutschen Bundestages und einem Gespräch mit mir stellt mein Büro in Zusammenarbeit mit dem Bundespresseamt ein vielfältiges politisches Besichtigungsprogramm, z.B. mit exklusiven Einblicken in Ministerien und Museumsbesuchen, zusammen.

Nähere Infos zu den  Fahrten des Bundespresseamts finden Sie unter Mein Wahlkreis → Fahrten des Bundespresseamts.


Ich würde mich freuen, Sie bald einmal in Berlin begrüßen zu können!

 

 

X
X